Über uns

Über JZD

Das Journalistenzentrum Deutschland ist der Dachverband des DPV Deutscher Presse Verband – Verband für Journalisten e.V. und der bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten e.V. Das JZD ist eine starke Interessenvertretung, welche die gemeinsamen Ziele von Journalisten und Medienschaffenden fördert und schützt. 

In der zentral gelegenen Geschäftsstelle auf dem "Medienhof" beraten Sie unsere Mitarbeiter nach Vereinbarung gerne zu den Leistungen des DPV und der bdfj. Sie finden uns seit dem Jahr 1994 zwischen zahlreichen Freiberuflern, Künstlern, Handwerkern, Filmproduktionen und Medienschaffenden in Haus 3. In Haus 10 befinden sich unsere Seminar- und Konferenzräumlichkeiten. Die Geschäftsstelle ist Mo.-Do. von 9.30-16.30 Uhr und Fr. von 9.30-14.30 Uhr (ausgenommen Feiertage) sowie nach Terminabsprache für Sie da.

Aufgaben

Als nutzen- und serviceorientierter Berufsverband entwickelt der Journalistenzentrum u.a. Online-Datenbanken, Rechtsschutzmodelle und Vertragsformulare mit Handlungsempfehlungen. Die Kernfunktion liegt in seiner Leistung als Know-how-Pool mit Service- und Beratungsangeboten wie:

Fachwissen kommt direkt zu den Mitgliedern. Leistungen wie die Grundsatzentscheidung kommen der Entwicklung der Gesetzgebung, der Judikatur und der Rechtspflege zugute. So entsteht verantwortungsvolle Kompetenz für die Gesellschaft.

Das JZD ist Ansprechpartner rund um das Thema "Journalismus" und unterstützt Gerichte, Ministerien und Behörden mit seinem Fachwissen. Dazu gehören Gutachten ebenso wie fachliche Stellungnahmen.

Gemeinsamen Ziele von Berufsjournalisten und Medienschaffenden werden durch die starke Interessenvertretung gefördert und geschützt. Dieses geschieht in Kooperation mit anderen Verbänden und Institutionen, öffentlichen Stellen, der Wirtschaft und interessierten Dritten.

Die Verbände des JZD fördern und unterstützen nationale und internationale Journalistenvereinigungen mit ähnlichen Zielen und ist Mitglied in zahlreichen Gremien und Organisationen:

Der DPV und die bdfj sind über das Bundestagspräsidialamt als akkreditierte Verbände beim Deutschen Bundestag registriert.

Unabhängigkeit

Der Berufsverband finanziert sich nahezu ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge. Er erhält keine staatliche Unterstützung oder Subventionen. Diese Tatsache unterstreicht die politische und materielle Unabhängigkeit.

DPV

Der DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. wurde 1989 gegründet. Die Berufsvertretung ist die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflichen Journalisten in Deutschland. Sie vertritt und fördert deren beruflichen Interessen. Die angeschlossenen Berichterstatter arbeiten in allen Medienbereichen, in denen professioneller Journalismus ausgeübt wird. Dabei erreichen die Mitglieder des Journalistenverbandes ein millionenfaches Publikum.

bdfj

Die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten ist die größte Interessenvertretung exklusiv für zweitberuflich tätige Journalisten in Deutschland und bietet ein breites Nutzen- und Serviceportfolio. Die Institution bdfj arbeitet als Partnerverband mit der seit Jahrzehnten bestehenden tariffreien Spitzenorganisation für hauptberuflich tätige Journalisten, dem DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten, zusammen.

 

Schwarzweißes PassfotoSprecher

Christian Laufkötter, Jahrgang 1967, arbeitet seit 1990 als Journalist für verschiedene Medien im Print- und Hörfunkbereich. Er unterstützt die Berufsverbände des Journalistenzentrum Deutschland in allen Fragen rund um die Öffentlichkeitsarbeit. Zu seinen Aufgabenschwerpunkten gehören die Steuerung der Presseaktivitäten der beiden Journalistenverbände DPV und bdfj. Zusätzlich ist er Chefredakteur des verbandseigenen Magazins journalistenblatt. „Es ist ein hervorragende Aufgabe, sich für die Interessen der Kollegen zu engagieren. DPV und bdfj arbeiten als starke Berufsvertretungen fortlaufend daran, die gemeinsame Ziele und Interessen von Journalisten und Medienschaffenden zu fördern und zu schützen", so Christian Laufkötter in einem Interview.

Martina Haan

Mitgliedschaft und Leistungen

Für Fragen zum Thema Mitgliedschaft und den Leistungen des Journalistenzentrums sind unsere Mitarbeiter zu den oben genannten Öffnungszeiten sowie nach Terminvereinbarung gerne für Sie da. Telefonisch oder in der Geschäftsstelle - wir freuen uns auf Ihren Besuch. Im Rahmen der Mitgliederbetreuung wenden Sie sich bitte an Martina Haan oder Ute Groth.

Mirjam Büttner

Praktischer Journlismus

Das Journalistenzentrum Deutschland hat als Service für Sie die Journalistenberatung eingerichtet. Denn aus unserer täglichen Arbeit als Berufsverband wissen wir, wie häufig Journalisten in ihrem beruflichen Alltag auf Probleme stoßen. Und nicht immer haben sie einen kompetenten Ansprechpartner an der Hand, der ihre Fragen aus dem Bereich „Praktischer Journalismus" beantwortet. Ihr persönlicher Kontakt ist die engagierte Expertin Mirjam Büttner, Mitarbeiterin des Medienbüro Hamburg und Mitglied des DPV.

Olaf KretzschmarRecht

Für alle Fragen rund um den Bereich Medien- und Presserecht steht Mitgliedern federführend unser Rechtsanwalt und Journalist Olaf Kretzschmar innerhalb der Rechtsberatung zur Verfügung. Olaf Kretzschmar ist Hausjustiziar des Journalistenzentrum Deutschlands und führt eine eigene Kanzlei.

Existenzgründung

Das Team im Bereich Existenzgründung wird federführend geleitet von dem Medien- und Existenzgründungsexperten Walther Bruckschen. Er kann als Diplom-Kaufmann und Unternehmensberater auf seine langjährigen Erfahrungen als Chefredakteur von Fachzeitschriften, freiberuflicher Journalist, Agenturgründer und Geschäftsführer sowie PR- und Marketing-Berater zurückgreifen. Als Q-plus-zertifizierter Gründungsberater ist er in der Beraterbörse der KfW gelistet und hat sich auf das Gründercoaching in der Medienbranche spezialisiert.

Gabriele KrinkSteuern

Die Steuerberatung des Journalistenzentrum Deutschlands schafft dort Abhilfe, wo die Verunsicherung am größten ist. Mitglieder wenden sich im Rahmen der kostenfreien Steuerberatung an das Team unserer Dipl.-Kffr. Gabriele Krink, welche seit vielen Jahren als Steuerberaterin tätig ist. Die Tätigkeits- und Interessenschwerpunkte ihrer Kanzlei liegen u.a. auf der Betreuung von freien Berufen und von Unternehmen der Medienwirtschaft. 

PressCreditCard

Die exklusive PressCreditCard ist ausschließlich für die Mitglieder des DPV und der bdfj sowie deren Lebenspartner reserviert. Dabei handelt es sich um eine gebührenfreie Mastercard Gold mit zahlreichen Zusatzleistungen, welche dabei helfen, den Arbeitsalltag von Journalisten zu erleichtern. Der ausgewiesene Fachmann John Kames besitzt über 25 Jahre Erfahrung in diesem Bereich, war zuvor in verantwortlicher Position für Eurocard/Mastercard sowie American Express tätig und betreut jetzt das Verbandsprogramm. Für alle Fragen rund um die Berufskreditkarte steht Ihnen John Kames unter Tel.+4960816872860, Mob. +491776622334 oder per Email joka@PressCreditCard.de gerne zur Verfügung.

Medienversorgung

DPV und bdfj bieten Journalisten im Rahmen der Medienversorgung alle Leistungen zur beruflichen und privaten Absicherung. Wir wollen unseren Mitgliedern helfen, optimale Abschlüsse zu erzielen. Für Journalisten des Journalistenzentrum Deutschland gibt es Angebote, die normale" Versicherte nicht bekommen können. Der Hauptpartner der Medienversorgung ist die Heinrich Poppe GmbH, gegründet 1878. Ihr persönlicher Ansprechpartner rund um Versicherungsfragen (MIT AUSNAHME der Krankenversicherung und der Rechtsschutzversicherung) ist der Geschäftsführer Matthias Neb, den Sie unter der Rufnummer 04089070530 erreichen.

Ihr Weg zu uns

Bundesgeschäftsstelle

DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.
Stresemannstr. 375
D-22761 Hamburg
Tel. 040/8 99 77 99
Fax 040/8 99 77 79

Die Geschäftsstelle ist Mo.-Do. von 9.30-16.30 Uhr und Fr. von 9.30-14.30 Uhr (ausgenommen Feiertage) sowie nach Terminabsprache geöffnet.

bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten e.V.
Stresemannstr. 375
D-22761 Hamburg
Tel. 040/86 85 00
Fax 040/86 64 64 46

Die Geschäftsstelle ist Montags-Donnerstags von 9.30-16.30 Uhr und Freitags von 9.30-14.30 Uhr sowie nach Terminvereinbarung geöffnet.

Hier ein paar Tipps zur Anreise

Deutsche Bahn:

Öffentlicher Nahverkehr (HVV):

Per Flugzeug:

Mit dem Auto:

Für andere Anfahrtswege nutzen Sie bitte das handelsübliche Kartenmaterial oder einen Routenplaner. Die Anschrift für ein Navigationsgerät lautet:

Stresemannstraße 375, 22761 Hamburg (Stadtteil Bahrenfeld oder auch Altona)

GPS-Koordinaten lat: 53.564240 - lng: 9.920150

Auf dem Medienhof "Stresemannstrasse 375":

Auf dem Hof „Stresemannstrasse 375":

Medienpolitik

Das Journalistenzentrum Deutschland, bestehend aus DPV und bdfj, bietet haupt- und nebenberuflichen Journalisten die Zugehörigkeit zu zwei starken Berufsverbänden. Während der sich DPV als größter nicht-gewerkschaftlicher Journalistenverband Deutschlands auf hauptberufliche Journalisten fokussiert, bietet die bdfj allen nebenberuflichen Journalisten ein Zuhause. Die Verbände vertreten die Interessen von freiberuflichen und festangestellten Journalisten aus allen Bereichen.

In dieser Schrift gibt das Journalistenzentrum Deutschland medienpolitische Thesen und Wahrnehmungen wieder, die er seit Jahren über die praktische Tätigkeit fördert und unterstützt. Dieses Programm ist ebenso ein Richtungszeiger für die Arbeit der berufsständischen Vereinigung.

Die Verbände sprechen hier "mit einer Stimme". Bei der Vielzahl der Mitglieder können sie jedoch nicht für jeden Einzelnen der in den Berufsverbänden organisierten Journalisten und Öffentlichkeitsarbeiter vortragen. Deren unabhängige Pluralität gilt uneingeschränkt und ist ein besonders hohes Gut.

Das Journalistenzentrum Deutschland ist -jetzt wie in Zukunft- eine am hohen Praxiswert orientierte Vereinigung, welche als reine Interessenvertretung der Journalisten keinen "Gegen"-Journalismus betreibt. Medien erfüllen gegenüber der Gesellschaft und ihren Individuen eine wichtige Aufgabe. Über sie entwickelt sich ein wesentlicher Teil der öffentlichen Meinungsbildung. Die Verbreitung von Informationen unterstützt die Bildung und das Wissen der Menschen.

Pressebereich

Kontakt

Christian Laufkötter (Pressesprecher DPV/bdfj)

Journalistenzentrum Deutschland
Stresemannstr. 375
D-22761 Hamburg
Tel. 040/870 6000 (nur für Presseanfragen - alle anderen Anfragen Tel. 040/8 99 77 99)
Fax 040/8 99 77 79

chla@journalistenverbaende.de

SEIT 30 JAHREN IM EINSATZ FÜR JOURNALISTEN

Seit drei Jahrzehnten stellt sich der DPV den Herausforderungen eines Berufsverbandes, um Journalisten in nahezu allen Bereichen ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Die Chronik zeigt einige Stationen der Arbeit und des Engagements einer der größten Medienorganisationen Deutschlands. Hier finden Sie die Chronik "Der DPV - seit 25 Jahren" als PDF.

Downloads und Links